Sie sind Gast.     Benutzer     Benutzerkonto     Mein Dateibereich     Mein Journal     Private Mails     Login
Übersicht

Startseite
Aktuell
Projekt
Produkt
Coaching
Service
Links
Impressum


zum Instrument

 
 

Aktuell > Presse > Welche Städte-Partnerschaft Diskussion mit easy-mind
Quelle: Pfaffenhofener Kurier
AutorIn : Bucher / Urra / Datum : 04.02.2004 07:15
Kommentare ansehen : (0)
 

Pfaffenhofen (PK) Aufgrund der aktuellen Diskussion zur Frage "Welche Städte-Partnerstadt für Pfaffenhofen?" hat der Bürgernetzverein dieses Diskssionsthema als Schulungs-Modell für seine nächste AHP-Fortbildung im neuen vhs-Semester vorbereitet.

Mit Hilfe von "easy-mind", einem Instrument zur ökonomischen Entscheidungshilfe, sammeln die Kursteilnehmer alle widersprüchlichen Argumente und Lösungsvorschläge aus der Partnerstadt-Diskussion und bewerten diese in paarweisen Vergleichen. Aus den Bewertungen errechnet easy-mind den optimalen Lösungsvorschlag nach einem Verfahren der modernen Entscheidungstheorie "Analytic Hierarchy Process" (AHP).

An dem Abend werden voraussichtlich auch Bernd Duschner (pro Valjevo), Antonio Cigna (pro Borgo Val di Taro) und Hellmuth Inderwies (pro Strakonice) teilnehmen. Der Fortbildungs-Abend inklusive Ergebnis-Diskussion beginnt am Mittwoch, 11. Februar, um 18 Uhr im Computerraum 052 der Realschule Pfaffenhofen und endet um 21 Uhr. Ein zweiter Abend am 16. November führt das Thema und die Methode fort. Die Kursgebühr beträgt je Abend fünf €. Voranmeldungen sind nicht notwendig, wer einen eigenen Computer-Arbeitsplatz haben möchte, kann sich diesen bis zum 6. Februar (nur per email an internetschule@pfaffenhofen.de) reservieren.

 Quelle: Pfaffenhofener Kurier
http://www.donaukurier.de/593542


 

Entwurf der Ankündigung im Original:

Diskussion welche Partnerstadt am Computer-Bildschirm

Der Bürgernetzverein Pfaffenhofen hatte anlässlich seiner letzten AHP-
Fortbildung zur Hauptplatzgestaltung (PK berichtete) überzeugende
Komplimente seitens der Teilnehmer erfahren dürfen. Unter anderen
auch durch Bürgermeister Hans Prechter "der Kurs war Spitze!".

Aufgrund der aktuellen und konträren Diskussion (siehe unten PK
14.01.04) "welche Partnerstadt für Pfaffenhofen" hat der
Bürgernetzverein auf Anregung von Bürgermeister Prechter dieses
Diskssionsthema als Schulungs-Modell für seine nächste AHP-
Fortbildung im neuen VHS-Semester vorbereitet.


Mit Hilfe von easy-mind, einem neuen Instrument zur ökonomischen
Entscheidungshilfe, sammeln die Kursteilnehmer alle widersprüchlichen
Argumente und Lösungsvorschläge aus der Partnerstadt-Diskussion und
bewerten diese in paarweisen Vergleichen. Aus den Bewertungen
errechnet easy-mind dann den optimalen Lösungsvorschlag nach einem
Verfahren der modernen Entscheidungstheorie "Analytic Hierarchy
Process" (AHP).

Dass der Abend nicht nur lehrreich sondern wohl auch nicht langweilig
werden düfte, demonstrieren die drei Initiatoren Bernd Duschner (pro
Valjevo), Antonio Cigna (pro Borgo Val di Taro) und Stadtrat
Inderwies (pro Strakonice), die ihre Teilnahme teilweise bereits fest zugesagt
haben. Neben weiteren Stadträten möchte diesmal auch Frau MdL Erika Görlitz die neue Methode kennenlernen.

Dazu hat Kursleiter Jörg Bucher mit Unterstützung der PK-Redaktion
eine Menge an Argumenten aus der öffentlichen Diskussion gesammelt,
ist aber dankbar für weitere Anregungen aus dem Teilnehmerkreis.


Der Fortbildungs-Abend inklusive Ergebnis-Diskussion beginnt am
Mittwoch, 11. Febraur, um 18 Uhr im Computerraum 052 der Realschule
Pfaffenhofen und endet um 21 Uhr. Ein zweiter Abend am 16.11.02 führt
das Thema und die Methode fort. Die Kursgebühr beträgt je Abend 5
Euro. Voranmeldungen sind nicht notwendig, wer allerdings einen
eigenen Computer-Arbeitsplatz haben möchte, kann sich diesen
rechtzeitig bis zum 06.02. bitte nur per email an
internetschule(@)pfaffenhofen.de. reservieren.


 

Powered by LDU 603
Seiten-Aufbau in 0.021 Sekunden
Top