Sie sind Gast.     Benutzer     Benutzerkonto     Mein Dateibereich     Mein Journal     Private Mails     Login
Übersicht

Startseite
Aktuell
Projekt
Produkt
Coaching
Service
Links
Impressum


zum Instrument

 
 

Projekt > Konzepte > Wettbewerbspiel der Methoden in Forumdiskussionen politikforum.d
welche Methode bringt das "effizientere" Diskussions-Ergebnis? a) klassische Methode oder b) mit AHP-Methode
AutorIn : Bucher / Dr. Kraus-Rauch / Datum : 27.03.2004 18:29
Kommentare ansehen : (0)
 

Übersicht


0. Sinn und Zweck des Wettbewerbsspiels

Oberste Zielsetzung unserer gemeinsamen Aktion mit dem politikforum ist es, in Form eines Wettbewerbs / Spiels herauszufinden, welche Diskussions-Methode im Forum = Parlament die "effizientere" ist und dabei den Team-Prozess für die Öffentlichkeit zu dokumentieren.

Aufgabenstellung für Sie als Mitspieler / Teilnehmer = Parlamentarier ist es, innerhalb kürzester Zeit sich in der Diskussion auf einen qualitativ überzeugenden Beschluss / Kompromiss / Lösungsvorschlag mit Ihren Mitspielern gemeinsam zu einigen. Zu einem emotionalen, möglichst konträr diskutierten Thema aus der aktuellen Politik.

Im konkurrierenden Wettbewerb stehen dazu zwei Methoden zur Verfügung. Deshalb werden es auch 2 Wettbwerbs-Gruppen = 2 Fraktionen gebildet

a) Fraktion nutzt die klassische Methode mit fragmentaler Diskussion

b) Fraktion nutzt die moderne Methode AHP mit Instrument easy-mind

Diejenige Fraktion, welche innerhalb des Team-Prozesses am schnellsten sich auf einen überzeugenden Kompromiss einigen kann, nutzt die "effizientere Methode". Ausschlagebend dabei ist

  • maximale Qualität eine Entscheidung,
  • maximale Akzeptanz der Parlamentarier
  • mit geringsten Zeitaufwand

1. Spielsituation und Aufgabe

dazu werden von der Redaktion zeitgleich zwei konkurrierende threads a) und b) mit gleichem Betreff im Forum eröffnet. Beide Threads werden verlinkt und mit klaren Hinweisen über die verbindlichen Spielregeln zum Wettbewerb und über die Zielführung der Beiträge im jeweiligen thread versehen

a) Fraktion classic:

klassisch fragmentale Diskussion der Parlamentarier über alle möglichen Argumente und Sichweisen zum Thema wie bisher und schlichte Aneinanderreihung der fragmentalen Diskussions-Beiträge

b) Fraktion easy-mind:

Diskussion der Parlamentarier beschränkt auf Brainstorming, Sammlung, Formulierung aller Kriterien / Alternativen, Bewertung und Gewichtung dieser mit dem Instrument easy-mind und auf die vergleichende Diskussion der Ergebnisse daraus im Analytic Hierarchy Process

Natürlich können Sie als Parlamentarier der einen Fraktion / Gruppe / Methode auch im Thread der anderen Fraktion spionieren bzw. sich schlau machen, aber nicht in den Thread des anderen posten.


2. Bedingungen für Ihre Teilnahme

Nur die ersten 30 Parlamentarier, die sich in den jeweiligen thread eintragen und ihr Interesse an der Teilnahme und den Spielregeln anmelden, werden für den Wettbewerb gewertet. Alle anderen dürfen zwar mitschnabeln und die üblichen Störfeuer ablassen, aber werden nicht gewertet für den Wettbewerb. Die Parlamentarier der AHP-Fraktion dürfen sich erst eintragen, wenn Sie die Demo-version von easy-mind einmal durchgesteppt und die notwendige Registration bei easy-mind mit gleichem Benutzernamen wie im Politikforum erledigt haben.

Support für easy-mind-Fraktion

a) Support-Thread:
Die Diskussion mit der modernen Methode des "Analytic Hierarchy Process" ist für viele von Ihnen sicherlich neu und erstmal ungewohnt ? Deshalb bietet Ihnen unser Koopertionspartner eine Projektbeschreibung an und eine spezielle Hilfestellung in seinem eigenen Forum an. Stellen Sie bitte dort und nicht hier Ihre Fragen zur Bedienung des Instrument easy-mind. Zum Posten darin benötigen Sie ebenfalls eine separate Registrierung und Aktvierung mit gleichem Benutzernamen wie im Politikforum per email

 

b ) Online-Schulung:
Darüber hinaus ist eine kleine Online-Schulung chat-begleitend vorgesehen für Sonntag Abend 28.03. im Bereich von 17 bis 20 Uhr. Bitte schrieben Sie uns deshalb bis Samstagabend 27.03. per email an chat@easy-mind.de, wenn Sie an der Schulung teilnehmen wollen. Wenn genügend Interessenten sich melden, geben wir die genaue Uhrzeit hier bis Samstagabend bekannt im Support-Thread


3. Ihr Start als Mitspieler im Wettbewerb

Sie werden wie jeder Interessent / Parlamentarier auch im einleitenden Thread der Redaktion auf die verbindlichen "Spielregeln" (diese Seite hier) hingewiesen. Sie wird darin gebeten Ihr Interesse am Mitspiel damit zu bekunden, in dem Sie aus Ihrer aktuellen Sicht und Kenntnisstand heraus den optimalen Lösungsvorschlag für das vorgeschlagene Diskussions-Thema vorab publizieren und diesen mit max. 5 Zeilen kurz begründen. Ausserdem sollten Sie Ihren Lösungsvorschlag mit einer Prozentzahl versehen, aus der hervorgeht, für wie optimal bzw. "richtig" Sie Ihren Lösungsvorschlag nach eigener Überzeugung einschätzen.


4. Zeitraum und Ende des Wettbewerbspiels

Es wird von der Redaktion ein Abgabe-Termin für den gemeinsamen Kompromiss-Vorschlag der Fraktion festgesetzt. Bis zu diesem Termin müssen die Parlamentarier jeder Gruppe sich zusammengerauft haben und sich auf einen Lösungs-Vorschlag geeinigt haben, der von allen Fraktions-Mitgliedern mit maximaler Akzeptanz auch gemeinsam getragen wird. Dazu wird auf Basis der einleitenden Beiträge aus der Fraktion heraus ein Moderator = Fraktionschef mit einfacher Mehrheit gewählt.


5 Bewertung Team-Ergebnis durch Jury

Die Ergebnisse der Diskussion aus den beiden Fraktionen wird vom jeweiligen Fraktionschef einer Jury (bekannten Jounalisten, TV-Moderatoren, Politiker) vorgelegt. Das jeweilige Ergebnis muss in einen gemeinsamen Lösungs-Vorschlag / optimalen Alternative der Jury gegenüber präsentiert und begründet werden. Die Jury = das Wahlvolk, die Wähler der Parlamentarier.

Die Art und Weise der Darstellung von Präsentation und Begründung muß die Jury von der Qualität der Entscheidung überzeugen. Ebenso muss die Jury überzeugt werden, daß die Entscheidung auch die maximale Akzeptanz aller Gruppen-Mitglieder gefunden hat, damit die gefundene Entscheidung auch in die Praxis ohne Nach-Querelen schnell umgesetzt werden kann. Die Fraktion / Gruppe, der dies besser gelungen ist, ist Sieger des Wettbewerbs


6. Prämierung und Öffentlichkeit

Über den Spielstand des Wettbewerbs / der Aktion wird in einem oder mehreren bekannten Medien begleitend berichtet. Ggfs. Schirmherrschaft. Auslobung eines Preises für das Sieger-Team


 

Powered by LDU 603
Seiten-Aufbau in 0.033 Sekunden
Top