Sie sind Gast.     Benutzer     Benutzerkonto     Mein Dateibereich     Mein Journal     Private Mails     Login
Übersicht

Startseite
Aktuell
Projekt
Produkt
Coaching
Service
Links
Impressum


zum Instrument

 
 

Projekt > Konzepte > Computer vereinfacht & hilft bei Entscheidungen in Politik, Beru
Brief per Email mit persönlicher Anrede an alle 600 MdB und 1600 MdL
AutorIn : Bucher / Dr. Kraus-Rauch / Datum : 06.01.2004 18:55
Kommentare ansehen : (0)
 
Computer vereinfacht und hilft bei Entscheidungen in Politik, Beruf und Familie

"Wir brauchen, nicht noch einen schwierigeren Weg zum Denken,
weil es schon schwierig genug ist, einfach zu denken" ( Thomas L. Saaty, Entwickler des AHP)

Sehr geehrte Herr / Frau MdB bzw. MdL


Kurzübersicht


Wer sind wir ?

Wir kommen aus dem Norden von München. Wir sind keine Firma und auch nicht Scientology etc. sondern vier Mitglieder aus dem Bürgernetzverein im bayerischen Landkreis Pfaffenhofen.  Wir schulen im Umgang mit den neuen Medien. Auch wenn wir damit wohl nicht zu Ihrem Wahlkreis zählen, bitten wir trotzdem kurz um Ihre Aufmerksamkeit als Politiker der BRD.

Denn mit unserer Entwicklung easy-mind betreten wir als modernes Kommunkations-Projekt absolutes Neuland in der BRD. Unsere sehr positiven Erfahrungen aus der Lokalpolitik hier vor Ort bestärken uns im Erfolg unserer Idee. Wir suchen nun seine Fortsetzung in der Landes- und Bundespolitik. Deshalb bitten wir auch Sie, um Ihre persönliche Unterstützung !

Ihre und unsere Erfahrungen aus dem Pilot-Projekt gemeinsam können sich zu einem breiten und bedeutenden Nutzen  für alle Schichten unsere Gesellschaft fortentwickeln. Somit profitieren natürlich auch Sie von Ihrer Mithilfe, wenn Sie das Potential unseres Projekts und dessen politische Anwendungen kennen und verstehen lernen. Ca. 5 Minuten benötigen Sie, um unsere Projekt-Demonstration kurz durchzuspielen.

Sollten Sie dazu eine kleine Anleitung benötigen, dann scheuen Sie sich bitte nicht uns anzurufen unter Tel: 08441-494030


täglich "richtige" Entscheidungen unter Zeitdruck

Die Globaliserung unserer Welt stellt uns täglich vor neue Herausforderungen

- in Ihrer Familie
- in Ihrem Beruf
- in Ihrer Fraktion
- in Ihrem Wahlkreis
- im Ihrem Verein

Täglich müssen Sie trotz Ihrer Arbeitsüberlastung als Politiker dazu "richtige" Entscheidungen treffen. Konträre Meinungen, Emotionen - auch innerhalb Ihrer eigenen Partei - gemeinsam auf einen optimalen Nenner bringen, um sie dem gegenüber Wähler auch nachvollziehbar zu kommunizieren. Vor allem Gruppen-Prozesse zur gemeinsamen Vorbereitung, gegenseitigen Abstimmung und späteren Korrekturen rauben uns oft wahnsinnig viel Zeit + geistige Energie. Dies ist besonder wichtig, wenn ein schnelles aber qualitativ wirklich gutes Ergebnis einer Entscheidung und der Nachweis dazu gefordert wird, z.B. in Ihrem.

  • Ortsverband
  • Wahlkreis
  • Fraktion,
  • Partei,
  • Parlament

unser optimaler Lösungsvorschlag

Wir haben dazu eine neue, bisher wohl einzigartige Lösung als Entscheidungshilfe und Abstimmungshilfe entwickelt. Als Web-Instrument unter dem Namen easy-mind steht sie im Internet seit kurzem jedermann weltweit zur Verfügung. Die Demo-Version von easy-mind finden Sie unter

- innovative  Hilfe zur Entscheidung und Abstimmung
- steht Ihnen und Mitarbeitern sofort zur Verfügung
- unabhängig von Ort und Zeit
- als neues Internet-Projekt weltweit

Leider gibt es in Deutschland immer noch sehr wenig Grundkenntnisse über effiziente Methoden und Instrumente zur Entscheidungsfindung. Aber warum soll nicht auch in unserem Lande das zum Erfolg werden, was in USA zumindest mit teurer Windows-Software schon gang und gäbe ist ? Die Internet-Plattform easy-mind ist unabhängig und möchte dieses Vakuum vor allem im deutschsprachigen Raum füllen.

Vor allem in Gruppen-Prozessen erspart easy-mind als modernes Instrument enorm viel Zeit und Energie. Dazu sammelt easy-mind die geistigen "Puzzlestücke" der einzelnen Gruppenmitglieder, multipliziert diese sehr schnell über das Internet und setzt Sie zur gemeinsamen Vorbereitung, gegenseitigen Abstimmung einer Gruppen-Entscheidung zusammen.


Testen Sie bitte die Demo-Version

Auf lokalpolitischer Ebene im Landkreis Pfaffenhofen haben wir bereits sehr positive Erfahrungen im Einsatz von easy-mind mit Politikern machen können und sind uns natürlich auch über die psychologischen "Hürden" eines Politikers bewusst ! Siehe dazu das Echo der Presse:

Testen Sie bitte selbst unsere Demo-Version (Dauer ca. nur 5 Minuten) oder bitten Sie dazu Ihren Referenten. Am Beispiel unserer Kurz-Fassung (reduziert auf 3 Kriterien) zum Thema "Hohmann: Fraktionsauschluss zwingend oder Rüge ausreichend" oder als Alternative unser zweites Demo-Beispiel "Partnerwahl: wer ist der Richtige, Jörg oder Ingo ?". .

Auch wenn der Fall Hohmann sicherlich langsam "ausgelutscht" ist, haben wir es bewußt als Beispiel gewählt. Denn unabhängig vom Fall Hohmann, das Risiko eines Parteiauschlussverfahrens kann unter anderen Vorzeichen jeden Politiker in seiner ureigenen Existenz treffen, wenn er sich zu sensiblen Themen in der Öffentlichkeit deutlich äußert. Ganz unten am Ende finden Sie vorab eine kurze Zusammenfassung und Begründung zum Thema Hohmann.

 

Wir können Ihnen schon so viel verraten:
das Ergebnis wird Sie sicherlich  überraschen ! :-)

 


zur  Theorie des Analytic Hierarchy Process

easy-mind ist ein modernes Instrument zur Entscheidungshilfe. easy-mind sammelt alle widersprüchlichen Gesichtspunkte und Lösungsvorschläge einer komplexen Entscheidungssituation und zerlegt sie in paarweise Vergleiche. Per Schieberegler wird ihre Bewertung damit für die (Mit)entscheider gravierend vereinfacht. Aus den Bewertungen errechnet easy-mind den optimalen Lösungsvorschlag (gemeinsamen Nenner) nach einem Verfahren der modernen Entscheidungstheorie "Analytic Hierarchy Process" (AHP).

Das Ergebnis ist oftmals verblüffend. Auch wer nicht zu den Computer-Gläubigen zählt, profitiert vom Einsatz des AHP. Denn jeder erkennt zumindest auf Anhieb, dass wir oftmals wenig strukturiert an wichtigen Fragen herangehen. Der AHP ist mehr als nur eine Ergänzung zu unseren politisch-diplomatischen "Bauch-Entscheidungen" sondern er bringt für Sie persönlich auf jeden Fall einen enormen Gewinn

  • an Zeit speziell innerhalb von Gruppen
  • und Qualität,
  • geistige Klarheit und Sicherheit und
  • das Problem "auf den Punkt"

Auch Ihr Referent kann mit Hilfe von easy-mind eine anstehende Entscheidung für Sie und Ihr Team so vorbereiten und strukturieren, daß Sie selbst nur noch bewerten, das Ergebnis interpretieren und kommunizieren müssen


3 konkrete Fragen an Sie

Nach Ihrer erfolgreichen Demo erlauben wir uns, Sie um Ihre Meinung zu fragen. Dazu hätten wir 3 Fragen an Sie:

    1.
    Werden Sie selbst bzw. Ihre Mitarbeiter in Zukunft computer-/software-gestützte Instrumente zur politischen Entscheidunghilfe in Ihren Arbeitsablauf integrieren mit dem Ziel, Ihre politische Diskussion und die Ergebnisse Ihrer Entscheidungen uns Wählern und Medien schnell und nachvollziehbar darzustellen ?

    2.
    Haben Sie Ideen und Vorschläge, wie man diesen Integrationsprozess trotz Ihrer enormen Arbeitsbelastung möglichst schnell und effektiv in Ihrem Büro bzw. bei Ihren Kollegen in Bewegung setzen kann ?
    z.B. durch eine Vorführung, Seminar innerhalb Ihrer Fraktion ?

    3.
    Wären Sie bzw. einer Ihrer Mitarbeiter bereit, uns in unserem Projekt zu unterstützen mit dem praktischen Wissen aus Ihrem politischen Alltag ?
    z.B. in der konkreten Modellierung von aktuellen Entscheidungsthemen oder z.b. eine Umfrage mitzugestalten, um die Integrations-Hürden des Politiker-Umfelds klarer zu erkennen und zu reduzieren ?


Unsere Reaktion auf Ihr Echo

Wir haben natürlich auch Ihre anderen Parlaments-Kollegen quer durch alle Fraktionen gefragt, ob sie in Zukunft computer-gestützte Instrumente - wie z.B den AHP auf der Projekt-Plattform von  easy-mind - als Entscheidunghilfe in ihren Arbeitsablauf integrieren werden. Wir haben diese Frage auch unseren Volksvertretern in folgenden Landesparlamenten in Ost und West stellen. Das Echo werden wir im Februar 2004 in den Medien veröffentlichen.

Wir haben intern in unserem Team lange hin- und herüberlegt, ob man unsere offensive Vorgehensweise als quasi kleine "Erpessung" auslegen bzw. ob uns jemand beleidigt sein könnte ? Wir sind zum Schluss gekommen, daß wir ein solches Missverständnis wohl in Kauf nehmen müssen ? Aber die Kumulation und der Stau an ungelösten Probleme in unserem Land stehen in keinem Verhältnis mehr dazu.

Wir suchen für die Entwicklung und Akzeptanz unser Kommunikations-Projekts easy-mind die Politiker unter Ihnen, welche selbstkritisch erkennen, daß die Probleme in unserem Land so massiv sind, daß man sie nicht mehr nur mit den Rezepten des taktisch, politischen Ränkespiels aus der Schule der "hohen Diplomatie" lösen kann !

Wir suchen in dieser ersten Phase diejenigen unter Ihnen, welche mit uns gemeinsam spüren, daß unsere Frage eigentlich frei viel krasser formuliert werden müsste:

"... nicht ob, sondern wann und wer unter Ihnen wird versuchen, das politische Potential des AHP am Beispiel von easy-mind kennen und verstehen lernen und dieses für seine eigenen politischen Interessen bzw. seiner Partei zukünftig zu nutzen ?" Vergleichbar mit dem Beginn und dem Einsatz von Email vor ca. 8 Jahren und dessen Entwicklung bis zum heutigen Tag.

 

Wir freuen uns auf  Ihr Echo bis Ende Januar ? Wir wünschen Ihnen ein wenig Zeit, um herauszufinden,  wie Sie zum Start im neuen Jahr den anstehenden politischen Entscheidungen begegnen werden ? Wir sind gespannt darauf, mit welchen neuen Instrumenten Sie und Ihr Team die zunehmende politische Arbeit bewältigen werden.?

Könnten Sie bitte uns den Empfang unserer Email bestätigen ?

Mit besten Dank für Ihr Interesse verbleiben wir mit den besten Wünschen

Dr. Christa Kraus-Rauch

Dipl.Ing.(FH) Jörg Bucher


Ihre 3 Nutzen von easy-mind

1.
in der Vorbereitung
zu Ihrer Entscheidung

  • brainstorming: Sammlung aller bekannten Argumente
  • Strukturierung und Formulierung aller Gesichtspunkte / Kriterien
  • Auswahl der wirklichen Lösungsvorschläge / Alternativen

Denn Sie als einzelnes Gruppenmitglied ( z.B. einer 10er-Gruppe ) müssen oft viel Ihrer mentalen Energie und Zeiteinsatz verschwenden, bevor Sie sich in die komplexe Materie einer Entscheidungs-Themas wirklich qualifiziert eingearbeitet haben. Bisher gab es kein effizientes Instrument,

    das Ihren Input
    an Zeiteinsatz ( z.B. 1 Std. ) für Ihre geistige Leistung und Qualität als einzelnes Gruppenmitglied so

    • aufbereiten,
    • organisieren,
    • multiplizieren kann,

    daß Sie Ihren Input möglichst schnell per Internet als Output
    an Ihre "restlichen" z.B. 9 Mitglieder weiter-kopieren können, damit diese Ihren Output ohne wesentlichen Zeiteinsatz importieren, gffs. sogar ein wenig optimieren und für den Abschluss ihrer eigenen Vorbereitung größtenteils weiterverwenden können.

Die aus Ihrem output multiplizierte, ersparte Zeit von z.B.9 Std. kann die Gruppe zur Vorbereitung von z.B. 9 weiteren, wichtigen, noch anstehenden Entscheidungs-Themas nutzen.  easy-mind verschafft Ihnen enorme Zeitersparnis bei Optimierung der Qualität


2.
in der Abstimmung
 zu gemeinsamen Entscheidung

  • Vergleich / Bewertung der Kriterien untereinander
  • Vergleich / Bewertung der Kriterien gegenüber den Alternativen

Ähnlich verhält es sich dann auch im anschließenden Abstimmungs-Prozess Ihrer Gruppenmitglieder untereinander, um auf einen gemeinsamen optimalen Nenner zu kommen. Auch hier mussten Sie bislang den gleichen Zeiteinsatz - wie jedes andere Gruppenmitglied auch -  für sich aufwenden, bis Sie Ihre Meinung / Bewertung zu den einzelnen  Kriterien / Alternativen verglichen hatten mit der Bewertung anderer, Ihnen wichtigen Gruppenmitgliedern. Denn nur dann können Sie auch einen für Sie nachvollziehbaren und somit befriedigenden Kompromiss erkennen


3.
in der Korrektur
von gefällten Entscheidungen

Oft ändern sich aber mit der Zeit die Randbedingungen zu einem Thema, und eine Entscheidung, welche bereits vor Jahren dazu gefällt wurde, ist überholt. Es  muss also wieder erneut entschieden werden. Alle damals Beteiligten erinnern sich nur noch ungenau an die Argumente, die damals so hitzig diskutiert wurden. Es sind mittlerweile neue Mitentscheider zu den Gruppen gestossen, die gar nicht Bescheid wissen, wie damals die Gewichte der Kriterien und Alternativen zueinander lagen.

Es kommt damit zwangsläufig zur Wiederholung der ganzen Diskussion und Prozesse mit all dem wie oben beschrieben Zeitverlust, weil es bisher kein Instrument gibt, welches das Thema mit allen strukturierten Parametern für Sie so archiviert, das Sie nur noch an den wenigen, entscheidenden "Schrauben nachdrehen" - also nochmal nachbewerten -  müssen, wo sich tatsächlich durch den Zugang / Wegfall von neuen / überholten Kriterien / Alternativen oder aufgrund neuer Gewichtslage überhaut etwas abändern müssen. Wieviel Zeit und Energie gehen deshalb Ihnen verloren für die wirklich neuen noch unbekannten Herausforderungen unserer Welt ?


welche Volksvertreter haben wir angeschrieben

Bisher haben wir die Volksvertreter folgender Parlamente mit dieser Email angeschrieben
( Anzahl und Versanddatum )

Logo des Bundestags und Bundesrat Bundestag (603)
( am 05. + 15.12.2003 )
Bundesrat
 
Logo des Landtags von Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg (128)
( am 16.12.2003 )  
Logo des Bayerischen Landtags Bayerischer Landtag (120)
( am 06. + 15.12.2003 )
Logo des Abgeordnetenhauses von Berlin Abgeordnetenhaus von Berlin (58)
( am 16.12.2003 )   
Logo des Landtags Brandenburg Landtag Brandenburg (55)
( am 16.12.2003 )   
Logo der Bremischen Bürgerschaft Bremische Bürgerschaft (84)
( am 19.12.2003 )  
Logo der Hamburgischen Bürgerschaft Hamburgische Bürgerschaft (120)
( am 06. + 15.12.2003 ) 
Logo des Hessischen Landtags Hessischer Landtag (110)
( am 19.12.2003 ) 
Logo des Landtags Mecklenburg-Vorpommern Landtag Mecklenburg-Vorpommern (70)
( am 19.12.2003 ) 
Logo des Niedersächsischen Landtags Niedersächsischer Landtag (170)
( am 16.12.2003 )   
Logo des Landtags Nordrhein-Westfalen Landtag Nordrhein-Westfalen (230)
( am 19.12.2003 ) 
Logo des Landtags Rheinland-Pfalz Landtag Rheinland-Pfalz
( am 19.12.2003 ) 
Logo des Landtags des Saarlandes Landtag des Saarlandes
( keine Veröffentlichung Email-Adressen)
Logo des Landtags von Sachsen-Anhalt Landtag von Sachsen-Anhalt (107)
( am 16.12.2003 )   
Logo des Sächsischen Landtags Sächsischer Landtag (120)
( am 06. + 15.12.2003 )  
Logo des Schleswig-Holsteinischen Landtags Schleswig-Holsteinischer Landtag (63)
( am 16.12.2003 )   
Logo des Thüringer Landtags Thüringer Landtag (68)
( am 16.12.2003 )   

 Thema Hohmann

Warum Fall Hohmann als Thema für Demo ?

 Weil die Situation

  • jeden Politiker in seiner eigenen Existenz treffen kann, wenn er sich zu sensiblen Themen öffentlich äussert
  • zeitlos ist, weil jede Partei ( siehe Möllemann ) diese Querelen immer wieder meistern muss
  • urplötzlich zu schnellen Entscheidungen und Kommunikation mit kühlen Kopf zwingt
  • besonder auch partei-interne Kriterien zu bewerten sind
  • und es relativ "einfach" zu strukturieren ist im Vergleich z.B. zur Steuerreform - zumindest entscheidungstheoretisch ! :-)

Die ausführliche Lang-Fassung - mit 7 statt nur 3 Kriterien - finden Sie in unserer Rubrik Favoriten der kostenlosen easy-mind-Voll-Version , publiziert von Benutzer politicus.

Unsere Voll-Version finden Sie testweise unter


Auszug der Entscheidungs-Parameter in der Lang-Fassung

Schritt 1

    Frage:

    Hohmann: wie soll die Fraktion verfahren in Anbetracht der konträren Stimmung in Partei und Öffentlichkeit laut Forsa-Umfrage

 

 


Schritt 3

    Kriterien

    • 1 - keinen antisemitischen Eindruck in Partei und Öffentlichkeit erwecken
    • 2 - Grundsatz-Recht auf freie Meinungsäußerung respektieren
    • 3 - Märtyrer-Diskussion vermeiden - keine Solidarisierung anstelle inhaltlicher Auseinandersetzung
    • 4 - rechtskonservative Wähler binden - keine neue Partei rechts daneben
    • 5 - keine Führungsschwäche der Fraktionsführung erkennen lassen
    • 6 - Verhältnismäßigkeit in Wahl und Grad der Sanktionen wahren
    • 7 - Patriotismus-Debatte im Schatten der Hohmann-Affäre vermeiden

Schritt 4

    Alternativen:

    • 1 - Rüge für Hohmann ausreichend mit zweiter Chance
    • 2 - Fraktionsauschluss von Hohmann zwingend

     


Schritt 5 + 6

    Bewertungen:

     siehe easy-mind-Vollversion


Schritt 7

    Ergebnis:

      siehe easy-mind-Vollversion

     

 


 

Powered by LDU 603
Seiten-Aufbau in 0.031 Sekunden
Top